Saionara Tante Klara

Viele lustige Szenen gibt es in dem Stück, in dem eine Bierbrauerei durch Spekulationen zugrunde gerichtet wird. Schließlich schlüpft der insolventer Brauereibesitzer (gespielt von Markus Keune) in die Rolle eines sächselnden Hausmeisters und, als Höhepunkt der Verkleidungstätigkeit, in die der Geisha Sushi, die mit unverkennbarem Akzent als japanische Investorin auftritt. Nicht ganz unerwartet führt dieser „Schachzug“ zu vielen durchaus heiteren Verwicklungen 
Das Ingeleber Ensemble besteht aus acht Darstellern und Akteuren, die dem Publikum seit der Gründung im Jahre 1986 bereits achtzehn heitere Stücke geboten haben. Unter der bewährten Leitung von Ute Spindler haben sie seit April bis zur Premiere am 30. Oktober täglich daran geprobt. Dabei entstand dieses humorvolle Theaterstück in zwei Akten, das, zusammen mit zwei Pausen, Unterhaltung für zwei Stunden bietet. Was die Laiendarsteller immer wieder garantieren ist eine unterhaltsame Erholung von der „Mattscheibe“ und zwar mit würzigen Zutaten wie Lust, Liebe, Verwirrung, Verwechslung und gewollten Versprechern. Häufig fragen sich die Zuschauer, ob „die da oben“ noch wissen, “wer da was” ist. Zum Gelingen trägt die Kulisse bei, welche – wen wundert es noch - die Schauspieler in Eigenarbeit geschaffen haben.