Liebling, es ist angerichtet


Julia Sanders glaubt, von Ihrer verstorbenen Tante eine ganz normale Pension geerbt zu haben. Sie weiß nicht, daß es sich in Wahrheit um ein Freudenhaus handelt. Als die Bewohner erfahren, daß Julia Ihr Erbe für ein paar Stunden in Augenschein nehmen will, haben sie alle Hände voll zu tun, die Wahrheit zu verbergen. Als dann noch ein Rohrbruch Ihren Aufenthalt zwangsläufig verlängert, und Ihr Verlobter auch noch einzieht - der unbedingt das Haus verkaufen will um seine Spielschulden zu begleichen - müssen die Bewohner zu außergewöhnlichen Mitteln greifen.



Darsteller Figur Beschreibung
Jens Bandermann

Jo "The Tiger"

Josefine Beutel

Der Zuhälter

Die alte Dame

Florian Germer Horatio Schmölzer Freund von Julia, Theologiestudent
Melanie Jestel-Heiser Julia Sanders Die "sittliche" Erbin
Markus Keune Sweety Der "rosa" Mitbewohner
Uwe Kretschmer Gottlieb Knittel Der Ministerpräsident
Rolf Lazarewicz Julius Knittel Der "jungfräuliche" Sohn von Gottlieb
Tanja Lazarewicz Natja Polanska Das polnische Freudenmädchen
Denise Stein Lilly Obermaier Das strenge Freudenmädchen
Karin Zander Herta Popp Die "süffige" Putzfrau
Organisation Verantwortlich                       
Spielleitung Ute Spindler  
Souffleuse Isabelle Lazarewicz  
Maske Maja Bartsch  
Bühne Maja Bartsch  
Fotograf Hans-Peter Kniep